Die 40 Schwangerschafts-Wochen – was passiert im Bauch?

Der Schwangerschaftswochen-Rechner zeigt Ihnen, in welcher Woche Sie sich als werdende Mutter befinden und wie weit das Baby im Mutterleib bereits in seiner Entwicklung fortgeschritten ist.

Mit dem Schwangerschafts­kalender die korrekte Schwangerschaftswoche berechnen

Sind Sie unsicher, in welcher Schwangerschaftswoche Sie sich befinden? Mit dem Schwangerschaftskalender können Sie bequem die aktuelle Schwangerschaftswoche ermitteln: Dazu geben Sie am besten den Tag des letzten Eisprungs ein, da sich um diese Zeit herum die Befruchtung ereignet hat. Ist Ihnen der Tag unbekannt, nehmen Sie den ersten Tag der letzten Periode und rechnen zwei Wochen zurück.

 

  • Wie weit sind Sie?

    Geben Sie den ersten Tag Ihrer letzten Periode an

Dieser Kalender dient lediglich als Hilfsmittel. Elevit® übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der angezeigten Daten.

Glückwunsch! Sie sind in der 13 Schwangerschaftswoche!

Voraussichtliches Geburtsdatum Ihres Babys ist der 20!

Registrieren Sie sich für wöchentliche Schwangerschafts-Nachrichten

Klicken und ziehen, um den Schwangerschaftsverlauf Woche für Woche anzuzeigen

  • Woche 1

Schwangerschafts­wochen, Mondmonate und Trimester

Im Mittel dauert eine Schwangerschaft 266 Tage und somit 38 Schwangerschaftswochen. Üblicherweise wird die Dauer der Schwangerschaft jedoch ab dem ersten Tag der letzten Menstruation gerechnet, da dieser für viele Frauen die einzig bekannte Bezugsgröße darstellt. Die ab diesem Tag berechnete Schwangerschaft dauert durchschnittlich etwa 280 Tage oder 40 Wochen. Traditionell wird die Schwangerschaft mit neun Monaten angegeben. Mediziner nehmen zur Vereinfachung jedoch Monate zu jeweils vier Wochen an, da der Mond 28 Tage für einen vollständigen Zyklus braucht. Die Schwangerschaft dauert demnach zehn Mondmonate statt neun Kalendermonate.

Schwangerschaft in Wochen und Monaten: die drei Trimester

  • Im ersten Trimester ist man oft noch unsicher, ob das Kind wirklich gedeiht, sodass viele Eltern die frohe Botschaft erst nach der 12. Schwangerschaftswoche bekanntgeben.
  • Im zweiten Trimester entwickelt sich das Kind und der Bauch der Mutter wächst. Die Eltern beginnen nun mit dem Nestbau und machen oftmals noch einmal einen letzten Urlaub zu zweit.
  • Im dritten Trimester stehen Geburtsvorbereitungskurse und gehäufte Arztbesuche auf dem Programm. Die Mutter möchte es meist etwas ruhiger angehen lassen.

Schwangerschafts­kalender für Wunschkinder: Entwicklung des Babys

Wenn das Ei befruchtet wurde, bildet sich eine einzelne Zelle, die sogenannte Zygote. Diese enthält sämtliche genetischen Informationen, die nötig sind, damit ein Baby entsteht. Die Zygote enthält 46 Chromosomen (23 von Ihnen, 23 vom Vater des Kindes). Diese genetischen Bausteine werden die wichtigsten Merkmale Ihres Kindes bestimmen, darunter das Geschlecht, die Augenfarbe und die Haarfarbe. Da Sie und Ihr Partner jeweils zur Hälfte zu den Chromosomen beitragen, wird Ihr Baby einiges von Ihrem Aussehen erben und einiges von dem des Vaters. Schon kurze Zeit nach der Befruchtung teilt sich die Zygote zum ersten Mal. Diese Zellen teilen sich weiter und werden zu einem größeren Zellhaufen: Ein neues Leben entsteht.

Tipps für Schwangerschaft:

  • Mit dem Schwangerschaftskalender können Sie berechnen, wie weit Ihre Schwangerschaft fortgeschritten ist. Verfolgen Sie dann die Entwicklung Ihres Babys Woche für Woche.
  • Wenn Sie sich noch nicht mit Themen wie der Schwangerschaft und der Kindeserziehung beschäftigt haben, ist jetzt der beste Zeitpunkt gekommen. Besuchen Sie eine Bibliothek oder eine Buchhandlung oder lesen Sie im Internet nach. Freundinnen, die bereits Kinder bekommen haben, leihen Ihnen sicher auch gerne ihren eigenen Lesestoff.
  • Auch der Besuch eines Geburtsvorbereitungskurses oder eines Gymnastik- oder Yogakurses für Schwangere ist empfehlenswert. Hier treffen Sie andere werdende Mütter und können sich austauschen.

Wie sich Ihr Körper verändert

Wenn eine Eizelle durch eine der Millionen Spermien, die beim letzten Geschlechtsverkehr freigesetzt wurden, befruchtet wird, dürfen Sie sich freuen: Sie erwarten nun ein Kind! Die befruchtete Eizelle bewegt sich durch den Eileiter in Ihre Gebärmutter, während sie sich bereits zu teilen beginnt. Die Reise dauert etwa sieben Tage vom Eierstock bis zur Gebärmutter, wo sich das kleine Zellbündel nun für den Rest der Schwangerschaft einnisten wird.

Jetzt braucht Ihr Körper vermehrt Nährstoffe

Während der Schwangerschaft und Stillzeit leistet Ihr Körper Unglaubliches. Dafür benötigt er vor allem mehr Vitamine und Mineralien als sonst. Sie werden diesen Mehrbedarf möglicherweise nicht alleine über Ihre Nahrung ausgleichen können. Spezielle Schwangerschaftsvitamine liefern Ihnen zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe wie Folsäure, Jod und Eisen, damit Sie und Ihr Baby gut versorgt sind. Sie können einen speziellen Mineralstoffkomplex für die Schwangerschaft einnehmen. Dieser stellt eine umfangreiche Ergänzung zu Ihrer Ernährung dar und unterstützt eine ausreichende Versorgung von Mutter und Fötus mit Vitaminen, Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Schwanger – erste Wochen

Sie werden diese erstaunliche Verwandlung vermutlich gar nicht direkt bemerken, doch Ihr Körper beginnt sofort nach der Befruchtung, sich auf die Schwangerschaft einzustellen. Die Innenwände Ihrer Gebärmutter verdicken sich und werden mit Blut versorgt, sodass dem entstehenden Baby alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung stehen. Der Stoffwechsel erhöht sich, die Blutflüssigkeit nimmt zu. Der Körper beginnt mit der Produktion der Schwangerschaftshormone HCG und Progesteron. Diese führen bei vielen werdenden Müttern zu Stimmungsschwankungen.

Schwangerschafts­kalender: Berechnen des Geburtstermins

  • Sobald Sie eine Schwangerschaft vermuten, sollten Sie einen Schwangerschaftstest durchführen. Ist dieser positiv, können Sie mithilfe des Datums Ihrer letzten Periode das ungefähre Geburtsdatum Ihres Kindes ausrechnen.
  • Ihr Frauenarzt wird bei den Vorsorgeuntersuchungen dieses Datum ebenfalls vorläufig nutzen, bis die Größe Ihres Fötus so konkret gemessen werden kann, dass daraus der Geburtstermin exakter ermittelt wird.

Die wichtigsten Schwangerschaftswochen

Schön und aufregend sind alle Schwangerschaftswochen, doch es gibt ein paar Momente während der Schwangerschaft, die unvergesslich sind:

Für viele Frauen ist es das schönste Gefühl überhaupt, erstmals die Bewegungen des Kindes zu spüren. Dies ist etwa ab der 17. Schwangerschaftswoche so weit. Wichtige Termine sind auch die Ultraschalluntersuchungen: Diese finden meist um die 10., die 20. und die 30. Schwangerschaftswoche statt. Bei der ersten Untersuchung sehen die Eltern ihr Kind zum ersten Mal, und die Schwangerschaft wird konkret. Bei der zweiten Ultraschalluntersuchung kann der Arzt in der Regel das Geschlecht des Kindes bestimmen. Der dritte Ultraschall dient der Beurteilung der kindlichen Entwicklung und der Lage des Babys.