Tipps für Männer mit Kinderwunsch | Elevit

Für ihn
Welche Rolle du als Mann in der Schwangerschaft übernehmen kannst

Du wirst  Vater? Herzlichen Glückwunsch! Mit jeder Schwangerschaft beginnt nicht nur ein neues Leben, sondern auch ein neuer Lebensabschnitt für beide Elternteile. Während euer Baby in den nächsten Wochen und Monaten heranreift, habt ihr Zeit euch auf die  bevorstehende Geburt und die gemeinsame Zeit zu Dritt einzurichten. Während dieser Phase wird deine Partnerin auch mit den Begleiterscheinungen der Schwangerschaft zu tun haben und du fühlst dich vielleicht manchmal außen vor. Doch deine Rolle an ihrer Seite ist jetzt besonders wichtig. Was kannst du beitragen, um die Schwangerschaft zu einer möglichst angenehmen Erfahrung zu machen? 

Wichtige Stutze

Männer in der Schwangerschaft: Als wichtige Stütze

Wir leben heute in einer modernen, aufgeschlossenen Gesellschaft, in der es ganz selbstverstädlich ist, dass sich ein Mann an der Familienplanung und der Erziehung der Kinder gleichwertig beteiligt.  Und bereits während der Schwangerschaft trägst du  als werdender Vater  Verantwortung für das neue Leben. Dazu gehört auch, dass es der werdenden Mutter in der Schwangerschaft gut geht und sie sich auf deine Unterstützung verlassen kann.

brak

Eine Familie ist ein enger Verbund, der nur gut funktioniert, wenn alle miteinander harmonieren. Das bedeutet  nicht, dass es nicht auch zum Streit kommen kann. Wichtig ist aber, die Verhältnismäßigkeit im Hinterkopf zu behalten – für alle Seiten, aber vor allem im Sinne deines ungeborenen Kindes.

Tipps

Tipps für werdende Väter

Als Tipps  für Männer kann grundsätzlich alles genannt werden, was der werdenden Mutter guttut. Das ist immer sehr individuell und es ist wichtig, achtsam miteinander umzugehen, um Bedürfnisse zu erkennen. 

Lebe gesund

Das man als Frau vor und während der Schwangerschaft gesund leben sollte ist hinreichend bekannt. Als Mann kannst du deine Partnerin dabei unterstützen, indem auch du deine Ernährung mit umstellst und auf Alkohol und Zigaretten verzichtest.  
In Vorbereitung auf eine geplante Schwangerschaft kannst du mit einem guten Lebensstil sogar aktiv zu einer baldigen und gesunden Schwangerschaft beitragen. Denn eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung sowie Verzicht auf Alkohol und  Zigaretten  hat einen positiven Einfluss auf deine Fruchtbarkeit und Spermienqualität.

Nimm dich zurück

Versuche, dich in die Lage deiner Partnerin hineinzuversetzen. Vor der Schwangerschaft beschäftigen sie viele Fragen und häufig auch Sorgen. Während der Schwangerschaft leistet ihr Körper Höchstarbeit. Das schlägt sich in ihrer körperlichen und seelischen Verfassung nieder und es gibt viele Hochs und Tiefs. Gerade die ersten drei Monate, das erste Trimester, ist besonders herausfordernd. Aber das geht auch wieder vorbei. Nimm dich in dieser Zeit etwas zurück und versuche ganz besonders auf deine Partnerin einzugehen.

brak

Teilt eure Sorgen

Ihr richtet euch gedanklich auf das Kind ein, das eure Welt nach der Geburt komplett auf den Kopf stellen wird. Alles wird anders. Verständlich, dass sich nun auch Sorgen auftun um eure berufliche Zukunft, die Gesundheit des Kindes, um Finanzen. Wer geht wie lange in Elternzeit? Wie sollte die Ernährung in dieser Zeit sein? Ist Sport überhaupt noch erlaubt? Besprecht eure Sorgen miteinander. Nimm auch ihre Sorgen ernst, es ist Teil der Schwangerschaft, vor allem, wenn es die erste ist. 

Bleibe entspannt 

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit, die aber auch zu Konflikten führen kann. Denn Schwangeren geht es im ersten Trimester körperlich mitunter recht schlecht. Schließlich wird der Hormonhaushalt gerade komplett geändert. Das kann mit Übelkeit und Erbrechen einhergehen, mit Stimmungsschwankungen und Angst. Deine Partnerin muss einiges aushalten und kann darum dir gegenüber auch mal emotionaler werden, als du es vielleicht gewohnt bist. Das ist völlig in Ordnung und steht ihr in jedem Fall zu. Bedenke, was sie gerade durchmacht und atme lieber erst mal tief durch, bevor es zu einem ernsthaften Streit kommt.

brak

Hilf deiner Partnerin – ohne zu übertreiben

Gerade in der Anfangsphase fühlen sich viele Schwangere noch völlig normal (soweit es zu keinen unangenehmen Begleiterscheinungen kommt). Oft haben Männer den Impuls, Frauen alles abzunehmen, damit sie sich schonen. Das mag auch ganz nett gemeint sein, tatsächlich fühlen sich Schwangere dadurch aber mitunter entmündigt oder herabgestuft. Das genaue Gegenteil wird mit der Hilfsbereitschaft des Mannes erreicht. Im späteren Verlauf der Schwangerschaft ist das angebracht, denn dann hat deine Partnerin wirklich Mühe, die Dinge des alltäglichen Lebens zu verrichten.

"Sprecht miteinander, klärt offen, was euch wichtig ist. Frage deine Partnerin, was sie sich am meisten von dir wünscht."

Geburtsvorbereitung

Muss der Mann mit zur Geburtsvorbereitung gehen?

Die Frau leistet die Geburt – ein enormer Kraftakt im Leben einer werdenden Mutter. Kannst du als Mann mehr tun, als „nur“ daneben zu stehen und Händchen zu halten? Erst mal unterschätze nicht deine wertvolle Unterstützung bei der Geburt und dass du emotional bei deiner Partnerin bist. Darüber hinaus gibt es tatsächlich einige wertvolle Geburt - Tipps für Männer, daher ist es wichtig, dass auch du am Geburtsvorbereitungskurs teilnimmst. Dort wird über alles gesprochen, was in der bevorstehenden Geburt wichtig sein kann: Was  körperlich geschieht, wie die verschiedenen Phasen ablaufen, wie Wehen gezählt werden, wann man ins Krankenhaus fahren sollte , welche Möglichkeiten der Entbindung existieren und natürlich die klassischen Atemübungen. Du musst deiner Frau nicht das ganze Wissen alleine aufbürden. Ihr seid ein Team und du solltest genauso über das bevorstehende Ereignis Bescheid wissen wie sie. 
Du kannst ihr im Kreißsaal (oder zu hause bei einer Hausgeburt) aktiv bei den Atemübungen helfen. Du kannst sie dazu anleiten, ihr Mut zusprechen und als kompetenter Partner zur Seite stehen. In der Extremsituation einer Geburt ist es wichtig, dass die werdende Mutter eine verlässliche Vertrauensperson zur Seite stehen hat, die ihr auch hilft, die Schmerzen und die Angst besser auszuhalten. Das kannst du sein. 

Vorbereitung

Vorbereitung bei Kinderwunsch: Das kann Mann tun

Auch als Mann, kannst du dich aktiv auf den Kinderwunch vorbereiten.  Deine Fertilität und Spermienqualität kannst du  durch verschiedene Methoden wie eine gesunde Ernährung positiv beeinflussen. Dabei kann dich das speziell dafür entwickelte Nahrungsergänzungsmittel Elevit FOR MEN  unterstützen. Es enthält wichtige Vitamine und Spurenelemente, die deinen Spermien helfen, sich optimal auf die Befruchtung vorzubereiten.